1. Home
  2. Serien
  3. "Your Honor" auf Sky Show

Sky Show

Your Honor – Schuld und Sühne

In «Your Honor» manövriert sich ein redlicher Richter Zug um Zug ins Elend.

Bryan Cranston as Michael Desiato in YOUR HONOR, "Part One".

Hin- und her-gerissen zwischen Gewissen und Gefühl: Richter Michael Desiato (Bryan Cranston).

Skip Bolen/SHOWTIME

Bryan Cranston wechselt die Seiten: Wandelte er sich in «Breaking Bad» (2008–2013) vom verschupften Chemielehrer zum schwerkriminellen, Crystal Meth kochenden Drogenbaron, spielt er nun in «Your Honor» den angesehenen und rechtschaffenen Richter Michael Desiato aus New Orleans.

Mehr für dich

Zumindest anfangs. Denn eines Tages schiesst sein halbwüchsiger Sohn Adam (Hunter Doohan) mit dem Auto einen Motorradfahrer ab und begeht – von nackter Panik ergriffen – Fahrerflucht. 

Das Opfer geht auf dem Trottoir elendiglich zugrunde. Doch Blut ist dicker als Wasser, und so setzt der kürzlich Witwer gewordene Richter alles daran, die Schuld seines Sohnes zu vertuschen. Allerdings erst, nachdem er erfahren hat, dass der verstorbene Motorradfahrer ein Abkömmling von Jimmy Baxter (Michael Stuhlbarg) ist, dem Oberhaupt einer sehr einflussreichen Familie.

Dass es sich dabei auch um die übelste Verbrechersippe von New Orleans handelt, macht die Sache nicht besser. Schon gar nicht, als Jimmy Baxter die ganze Stadt öffentlich wissen lässt, er werde alles in seiner Macht Stehende tun, um den Übeltäter zur Strecke zu bringen. Wer immer er sei, wo immer er sei. Und seine Macht reicht bis tief in die städtischen Amtsstuben. Ein gnadenloses Katz-und-Maus-Spiel zwischen dem Mafiaclan, der Polizei und Desiato nimmt seinen Lauf.

Der Name Bryan Cranston im Cast ist mehr als die halbe Miete, um «Your Honor» im Vorfeld die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen. Wie er in «Breaking Bad» mit seinem Schicksal haderte und sich dann dagegen auflehnte, war brillant. Auch hier darf man sich auf die vertraute Mimik eines fassungslosen, gebrochenen Mannes freuen, der auf einmal alle Zweifel ignoriert und entschlossen selber Schicksal spielt. 

Doch Desiato weiss als Richter besser als jeder andere: Fingierte Alibis halten nicht stand. Niemals! Er muss also einen raffinierten Plan aushecken, um seinem Sohn zu einem hieb- und stichfesten Alibi zu verhelfen. Dass auch dieses nicht unantastbar bleibt, versteht sich von selbst. Auch Adams schusseliges, mitunter fahrlässiges Verhalten ist da keine Hilfe. Im Gegenteil.

Zum Konzept gehört auch, dass Desiato beim Lösen eines Problems stets drei weitere generiert – und sich immer tiefer in den Schlamassel manövriert. Dabei weiss er ganz genau: Sobald der böse Baxter die Wahrheit erfährt, ist sein Leben und das seines Sohnes keinen Pfifferling mehr wert. Diese Todesangst hilft Desiato, moralisch nicht zu kollabieren, wenn er bei seinen illegalen Aktionen Unschuldige in die Schusslinie bringt und zerstört.

«Your Honor» wird seit Mitte Dezember wöchentlich auf dem US-Sender Showtime ausgestrahlt und tröpfelt daher auch bei Sky Show nur im Wochenrhythmus rein. Seit dem 18. Januar gibt es jeden Montag eine neue Folge à 60 Minuten. 

Bryan Cranston spielt übrigens nicht nur die Hauptrolle in dieser zehnteiligen und hochkarätig besetzten Miniserie, sondern fungiert auch als Produzent.

Und ist es eigentlich Zufall oder vielleicht doch eine Reminiszenz der «Your Honor»-Macher an eine der besten Serien aller Zeiten (für alle nicht Eingeweihten, wir sprechen hier immer noch von «Breaking Bad»), wenn sie ihren tragischen Helden «schmutzige Carbonara kochen» (kochen!) lassen? Oder ihn einer Polizistin gegenüberstellen, der er mit ernster Miene verkündet: «I have to confess.» (Ich muss ein Geständnis ablegen). 

Zweiteres wäre doch nett.

Your Honor ★★★★☆

Sky Show | Miniserie | USA 2020/21

Mit Bryan Cranston, Hunter Doohan, Michael Stuhlbarg, Hope Davis, Sofia Black-D’Elia u. a.

Listiges Spiel um Lug, Betrug und fatale Entscheidungen

ab 18. Januar

Von Mischa Christen am 14.01.2021
Mehr für dich