1. Home
  2. Serien
  3. Zweiter Fall des Zürcher Teams

Play Suisse

Tatort: Schoggiläbe

Im zweiten Fall des Zürcher Teams wird der Schokoladenfabrikant Chevalier in seiner luxuriösen Villa ermordet. Das löst unter seinen Erben einen Kampf um Einfluss und Geld aus.

Tatort – SchoggiläbeRegie: Viviane AndereggenProduktion: Zodiac PicturesKamera: Martin LangerDrehbuch: Lorenz Langenegger & Stefan Brunner2020Hauptbild 1Am Tatort: Carol Schuler als Tessa Ott, Anna Pieri Zuercher als Isabelle GrandjeanCopyright: SRF/Sava Hlavacek

Schoggi-Schock: Die Ermittlerinnen Grandjean und Ott.

SRF/Sava Hlavacek

Mittendrin ermitteln die Kommissarinnen Tessa Ott (Carol Schuler) und Isabelle Grandjean (Anna Pieri Zuercher) – wobei Letztere eigentlich lieber weg will aus Zürich. (Interview mit  Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler hier.)

Bald gibt es Hinweise darauf, dass Chevaliers Haushälterin Zeugin des Verbrechens wurde. Doch die ist untergetaucht. Auch wenn Schuler und Pieri Zuercher als Ermittlerinnen souverän auftreten, schmeckt der Fall etwas fad.

Vor allem inhaltlich: Die Dynastie-Intrigen böten süffigen Stoff, aber davon bekommt man wenig mit. Auch etwas austauschbar ist die Inszenierung: Hatte Regisseurin Viviane Andereggen beim ersten Einsatz «Züri brännt» dank Rückblenden in die Zeit der Opernhauskrawalle noch Abwechslung reingebracht, hallt die Präsentation hier weniger lang nach.

«Tatort: Schoggiläbe ★★★☆☆

Play Suisse | Krimireihe | CH 2021
Kein Praliné unter den «Tatort»-Einsätzen

ab 27. Februar 

Von Marco Spiess am 04.03.2021
Mehr für dich