1. Home
  2. Serien
  3. Stranger Things – Demogorgon ist nicht tot

Netflix

Stranger Things – Demogorgon ist nicht tot

Die «Stranger Things»-Kids aus Hawkins sind umgezogen. Doch das Böse findet sie auch in Kalifornien.

Teilen

Merken

Artikel teilen

STRANGER THINGS. (L to R) Eduardo Franco as Argyle, Charlie Heaton as Jonathan, Millie Bobby Brown as Eleven, Noah Schnapp as Will Byers, and Finn Wolfhard as Mike Wheeler in STRANGER THINGS. Cr. Courtesy of Netflix  © 2022

Einmal mehr sind Elfies (Millie Bobby Brown, M.) übernatürliche Kräfte gefragt. 

Courtesy of Netflix

«Stranger Things» fing wie eine Hommage an den 80er-Kultfilm «Die Goonies» an: Ein paar Aussenseiterjungs kurvten mit ihren Rädern durchs Örtchen Hawkins, als plötzlich einer von ihnen verschwindet, der kleine Will Byers (Noah Schnapp). Dahinter steckt kein irrer Entführer, sondern eine finstere Macht: teils unsichtbar, teils zeigt sie sich in Form von grausamen Monstern wie dem Demogorgon. Ein sonderbares Mädchen namens Elfie (Millie Bobby Brown) scheint die Einzige zu sein, die dank ihren übernatürlichen Kräften der finsteren Macht gewachsen ist.

Mehr für dich
 
 
 
 

Seither sind sechs Jahre vergangen: Die Hauptfiguren sind keine Kinder mehr, sondern stecken mitten in  der Pubertät. Die Monster wiederum wurden von Staffel zu Staffel grusliger – und mächtiger.

Nun startet also Staffel 4. In einem offenen Brief an die Fans haben die Schöpfer der Serie, die Brüder Matt und Ross Duffer, verraten, dass es danach nur noch eine weitere Staffel geben soll. «Neun Drehbücher à über 800 Seiten, zwei Jahre Dreharbeiten und fast doppelt so lange Folgen wie bisher – ‹Stranger Things 4› stellt uns vor die bisher grössten Herausforderungen.» Daher kommt die neue Staffel in zwei Tranchen: die erste am 27. Mai, die zweite folgt ab 1. Juli.

Doch noch weit mehr als die Startdaten interessiert die Fans, wie die Story weitergeht. Staffel 4 setzt sechs Monate nach der zerstörerischen Schlacht von Starcourt ein. Die Byers sind mit Elfie nach Kalifornien gezogen, die Kids sind zum ersten Mal voneinander getrennt, das Erwachsenwerden gestaltet sich schwierig. Glücklicherweise hat Netflix bereits längere Trailer aufgeschaltet: Zur grossen Freude und Überraschung taucht da einerseits der totgeglaubte Jim Hopper (David Harbour) auf, andererseits stösst mit Tom Wlaschiha («Das Boot», «Game of Thrones») ein beliebtes Seriengesicht dazu.

Ein weniger erfreuliches Wiedersehen gibt es mit der bösen Macht im «Upside down». Das wissen die Fans allerdings schon seit dem Ende der dritten Staffel. Da war nämlich eines der fiesesten «Stranger Things»-Monster offenbar noch quicklebendig: der Demogorgon!

Stranger Things ★★★★☆

Netflix | Sci-Fi-Horrorserie | Staffel 4A

Mit Winona Ryder, Millie Bobby Brown, Finn Wolfhard

USA 2022, ab 27. Mai 2022

Von Simone Reich am 19. Mai 2022 - 16:54 Uhr
Mehr für dich