1. Home
  2. Serien
  3. "Sky Rojo": Von den Machern von «Haus des Geldes»

Netflix

Sky Rojo – Nichts wie raus aus dem Puff

Die Macher von «Haus des Geldes» legen mit «Sky Rojo» nach. Es wird schlüpfrig, blutig und zwischendurch auch saukomisch.

Teilen

Merken

Artikel teilen

Sky Rojo

Von links nach rechts: Wendy, Coral und Gina.

ZVG

Eigentlich ist jeder Satz, den man schon vor dem Start über «Sky Rojo» verliert, heikel. Dabei riskiert man nicht nur, die andern zu spoilern, sondern vor allem, ihnen den Spass zu verderben. Denn es ist über weite Strecken ein grosses Gaudi, was der Spanier Álex Pina da zusammengeschustert hat. Gemeinsam mit Co-Autorin und Ehefrau Esther Martínez Lobato hat der «Haus des Geldes»-Schöpfer eine turbulente Actionsause aus dem Ärmel geschüttelt. (Mehr über Álex Pina hier).

Und die geht – vorsichtig erzählt – in etwa so: Am Fusse des Vulkans Teide auf Teneriffa steht in einer einsamen, wüstenähnlichen Landschaft ein Puff. Es ist der Bräute-Club, und wenn es nach Chefzuhälter Romeo (Asier Etxeandia) geht, ist es das beste Bordell der Welt.

Ausgerechnet heute haben die Dirnen – wegen einer Trauerfeier – erstmals seit 15 Monaten frei. Das glauben sie zumindest, aber Romeo sieht das ganz anders und pfeift alle zurück an die Arbeit.

Sagen wir es so: Es kommt zu einem unglücklichen Zwischenfall, nach dem drei der leichten Mädchen mehr oder minder blutverschmiert in einem Cabrio davonrauschen.

Coral (Verónica Sánchez), Gina (Yany Prado) und Wendy (Lali Espósito) sind ab sofort auf der Flucht. Ihnen auf den Fersen: Romeos Handlanger, das Brüderpaar Moisés (Miguel Ángel Solvestre) und Christian (Enric Auquer). Die beiden haben akute Aggressionsprobleme – kombiniert mit Drogensucht. 

Auf der Suche nach Rettung sind die drei Flüchtigen durchaus kreativ, auch wenn die Möglichkeiten mehr als beschränkt sind. Ohne Plan und mit viel Glück gelingt es ihnen, immer mal wieder für eine weitere Stunde am Leben zu bleiben.

So atemlos das klingt, ist es auch. In acht kurzen (25 Min.) Folgen rast man mit «Sky Rojo» wie auf einer Achterbahn mit defekten Bremsen auf den Abgrund zu. Ein Roadmovie in acht Etäppchen, an dem Robert Rodriguez und Quentin Tarantino ihre helle Freude hätten.

Die knallbunte Bilderorgie, in die sich immer mal wieder ein «Pulp Fiction»-Moment oder eine «From Dusk Till Dawn»-Anlehnung (nein, keine Vampire!) schleicht, wird von ernsteren Momenten unterbrochen.

Immer wieder spricht eine der Frauen aus dem Off und gibt Weisheiten aus dem Leben einer Prostituierten preis. Beispiel gefällig? «Schlimmer als das Bild, das die Welt von einer Nutte hat, ist das Bild, das eine Nutte von der Welt hat.» Schöngefärbt wird also nichts.

Und wer denkt, der Titel «Sky Rojo» sei die Anlehnung an einen von der untergehenden Sonne geröteten Himmel auf den Kanaren, kann gleich umkehren.

Es ist ein Wortspiel: «Escay rojo» ist das rote Kunstleder(sofa), auf dem die Nutten Tag für Tag sitzen und auf potente Kundschaft warten.

 

Wendy

Wendy

Von der unterkühlten Wendy (Lali Espósito) ist lange nur wenig bekannt. Die Blondine gehört eher zur schweigsamen Sorte. Wendy kommt aus der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires, und auch sie arbeitet nicht wirklich freiwillig im Bräute-Club auf Teneriffa.

Ihr ganzes verdientes Geld schickt sie in die Heimat.

ZVG

Coral

Coral

Einst war Coral (Verónica Sánchez) Biologin, dann Hausfrau, und schliesslich die Lieblingsnutte ihres Zuhälters Romeo. Die Spanierin hat ein ausgeprägtes Suchtproblem. Morgens schluckt sie Ibuprofen, abends Codein, Tiamadol, Propofol und so weiter. Ihre Medis kriegt sie von einem Tierarzt – ein Kunde von ihr.

Coral ist die klügste und abgeklärteste der drei Frauen auf der Kurve.

 

ZVG

Gina

Gina

Eigentlich heisst das Mädchen aus Kuba Carmen (Yany Prado). Den Business-Namen Gina bekam sie von Zuhälter Romeo. Durch ihre Dienste finanziert die naive junge Frau ihre Familie zu Hause auf der Insel. Seit Ewigkeiten zahlt sie bei Romeo Schulden ab, indem sie für ihn anschafft.

Gina träumt von einem normalen Leben mit einem lieben Mann, Haus und Garten.

ZVG
Sky Rojo ★★★★☆

Netflix | Actionserie | 1. Staffel | E 2021
Mit Verónica Sánchez, Yany Prado, Lali Espósito; Showrunner: Álex Pina & Esther M. Lobato

Anschnallen, Schlüpfer festhalten und ab geht die Post!

ab 19. März

 
Von Simone Reich am 5. März 2021 - 11:51 Uhr
Mehr für dich