1. Home
  2. Serien
  3. «Love, Victor»: Die 3. Staffel wird die letzte sein

Alles hat ein Ende

«Love, Victor» – Aller guten Staffeln sind drei

Das «Love, Simon»-Spinoff «Love, Victor» findet mit der dritten Staffel sein definitives Ende.

Teilen

Merken

Artikel teilen

«Love, Victor» (Disney+) endet mit der 3. Staffel

Ein weiteres Kapitel gibt es noch: Victor (Michael Cimino, l.) und Benji (George Sear).

Disney+

«Love, Victor» erzählt die Geschichte von Victor Salazar (Michael Cimino), einem neuen Schüler der Creekwood High, der mit seiner Familie vom ländlichen Texas nach Atlanta gezogen ist. Nebst dem üblichen Druck an der Highschool, Freunde zu finden und sich anzupassen, ist Victor immer noch dabei, seine Sexualität zu ergründen, denn er fühlt sich zu Jungs hingezogen – ein heikles Thema in seiner religiösen Familie.

Mehr für dich
 
 
 
 

Indem er Simon (Nick Robinson; bekannt aus dem originalen Kinofilm «Love, Simon») um Rat fragt, lernt Victor langsam aber sicher, authentisch zu sein und auf die Botschaft des Films zu vertrauen – dass jeder seine eigene grosse Liebesgeschichte verdient hat.

In der dritten Staffel begibt sich Victor erneut auf eine Reise der Selbstfindung – nicht nur, um zu entscheiden, mit wem er zusammen sein will, sondern vor allem, wer er sein möchte.

So sehen sich Victor und seine Freunde mit ihren Plänen für die Zeit nach der Highschool mit einer Reihe neuer Probleme konfrontiert: Jeder will die besten Entscheidungen für seine Zukunft treffen.

Kürzlich gaben die Autoren Isaac Aptaker und Elizabeth Berger via Hulu bekannt, dass sie die «Love, Victor»-Serie mit der dritten Staffel abschliessen werden.

Love, Victor ★★★★☆

Disney+ | Dramedyserie

Mit: Michael Cimino, George Sear, Nick Robinson u.a.

Von Mohan Mani am 15. Februar 2022 - 08:19 Uhr
Mehr für dich