1. Home
  2. Serien
  3. Invasion | Darum geht es in der neuen Sci-Fi-Serie auf Apple TV+

Apple TV+

Invasion – Die Aliens kommen

In der neuen Sci-Fi-Serie «Invasion» bekommen es Sam Neill und Co-Stars aus aller Welt mit einer ausserirdischen Gefahr zu tun. Ab dem 22. Oktober auf Apple TV+.

Invasion

Sheriff Tyson (Sam Neill) wird mit grossen Fragen konfrontiert.

Apple TV +
Mehr für dich

Wenn Ausserirdische in Film und Fernsehen die Erde angreifen, dann geht es meistens auch um uns: Um den politischen und seelischen Zustand der Erdenbürger.

So nahm etwa der 50er-Jahre-Klassiker «Die Dämonischen» die Kommunisten-Paranoia auf und «District 9», in dem die Aliens ausnahmsweise mal friedlich kommen, die Immigrationskrisen. Ja wenn man ganz grosszügig lesen will, knöpft sich sogar ein hirnschonendes Knallbonbon wie «Independence Day» den Kollaps der Infrastruktur vor.

Das ging vor 9/11 noch. Nach den Anschlägen war Steven Spielberg mit «Krieg der Welten» am Ball, einer düsteren Terror-Parabel.

Wo hakt «Invasion» ein? Die neue Serie von Apple TV+ macht ja schon im Titel keinen Hehl daraus, worum es geht: Ausserirdische sind da, und sie wollen wohl nichts Gutes.

Invasion

Mitsuki bangt um die Erde – und um ihre heimliche Geliebte.

Apple TV+

Die Showrunner Simon Kinberg und David Weil scheinen dabei auf die Linie von M. Night Shyamalans «Signs» einzuspuren, in dem Mel Gibson als ehemaliger Priester lernt, die Familie zusammenzuhalten und seinen Frieden mit Gott zu machen. Auch in «Invasion» geht es um Menschen, die straucheln, und zusammenfinden müssen.

Doch während «Signs» lokal blieb, sind die Figuren hier rund um den Globus verteilt. Da wäre etwa Sheriff Tyson, gespielt von Sam Neill. Der gottesfürchtige Mann stünde kurz vor seiner Pensionierung, als die Ausserirdischen auf der Erde auftauchen.

Trevante Ward (Shamier Anderson) ist ein von Heimweh geplagter Soldat in Afghanistan, Aneesha Malik (Golshifteh Farahani) eine syrische Immigrantin, die mit ihrem untreuen Mann und zwei Kindern in Long Island lebt.

Mitsuki (Shiori Kutsuna), ein Mitglied des japanischen Raumfahrtprogramms, muss ihre Liebe zu einer Astronautin geheimhalten. Und der britische Schüler Casper (Billy Barratt) kämpft mit Mobbing und Liebesnöten.

Während Showrunner David Weil sich mit «Hunters» und «Solos» (beide Prime Video) langsam einen Namen erarbeitet, hat sein Produktionspartner Simon Kinberg viel Erfahrung: als langjähriger Produzent der «X-Men»-Reihe oder auch der Matt-Damon-Hits «Der Marsianer» und «Elysium».

Seine erste eigene Regiearbeit «Dark Phoenix» erlitt zwar katastrophal Schiffbruch, aber Apple schien das nicht davon abzuhalten, ihm dennoch eines der bisher grössten Serienprojekte des Anbieters in die Hände zu legen.

Ein Vertrauen, das sich wohl auszahlt, denn die Eindrücke des «Invasion»-Trailers sind positiv – von den Schauwerten her, aber auch wegen des weltumspannenden Ansatzes.

Invasion

Apple TV+ | Sci-Fi-Serie | 1. Staffel

Mit Sam Neill, Golshifteh Farahani; Showrunner: Simon Kinberg, David Weil

Die Zeichen stehen auf Drama und Unterhaltung

USA 2021, ab 22. Oktober

Von Marco Spiess am 24.09.2021
Mehr für dich