1. Home
  2. Serien
  3. Haus des Geldes – Die rote Räuberbande auf Netflix

Netflix

Haus des Geldes – Die rote Räuberbande

Der spanische Hit «Haus des Geldes» ging in die vierte Staffel. Wir haben reingeschaut.

Netflix Drama Haus des Geldes

Kriminell gut: Der Professor (Álvaro Morte, M.) und seine treuen Gefährten.

Netflix

Die Fans lieben sie einfach, diese Bande mit den Dalí-Masken, den roten Overalls und den Städtenamen. «Haus des Geldes», die erfolgreichste nichtenglische Netflixserie weltweit, ist mit einer neuen Staffel am Start. Olé! Am Ende der dritten Staffel gab es nicht viel zu lachen. Nairobi (Alba Flores) wurde in der Bank von Spanien mitten in Madrid von einem Scharfschützen erwischt. Wird sie überleben?

Ein noch fieserer Cliffhanger betraf den Professor (Álvaro Morte): Am Telefon musste er mit anhören, wie seine Geliebte Lissabon (Itziar Ituño) hingerichtet wurde. Wie lange dauert es, bis der sensible Drahtzieher des gigantischen Goldraubs erfährt, dass ihn die Polizei genarrt hat und seine Liebste lebt? Zum Glück werden alle diese Fragen ziemlich rasch beantwortet.

Mehr für dich

Denn die vierte Staffel hat keineswegs an Tempo verloren. Und auch die Probleme der Diebesbande werden nicht kleiner. Im Gegenteil: Deren Gegenspielerin ist nach wie vor die hochschwangere Inspectora Alicia Sierra (Najwa Nimri), und auch in den eigenen Reihen wird’s ungemütlich: Anführer Palermo (Rodrigo De la Serna) bekommt es mit einer Meuterei zu tun – initiiert von Heisssporn Tokio (Úrsula Corberó), die das Kommando gern selber übernehmen würde. Doch es wartet auch ein bisher unbekannter Widersacher auf die Bande. Nur so viel sei hier verraten: Dieser Coup wird sogar den Professor überraschen – und dazu braucht es ja einiges.

Caramba!

Haus des Geldes

Netflix; 4. Staffel, E 2020
Mit Úrsula Corberó, Álvaro Morte, Jaime Lorente, Itziar Ituño u. a.

Aufgeheizter und hochspannender Bankraubmarathon

Dramaserie

Nach Fernost entführt

Mit der spanischen Thrillerserie «Haus des Geldes» landete Netflix einen internationalen Hit. Reicht nicht? Claro que no! Also produziert Netflix in Südkorea ein Remake mit zwölf Episoden, in denen es ebenfalls um einen raffinierten Überfall geht.

«Haus des Geldes»--Erfinder Álex Pina ist begeistert, dass Südkorea seine Serie adaptieren will: «Koreanische Inhalte gehen über die Grenzen hinaus und fesseln das globale Publikum.» Wann die asiatischen Bankräuber loslegen, ist noch genau so unklar wie die Besetzung des Remakes. Zurzeit befindet sich die fünfte und letzte Staffel
von «Haus des Geldes» im Dreh.


Die schaltet Netflix voraussichtlich im Sommer 2021 auf. Olé!

MC

Von Simone Reich am 22.10.2020
Mehr für dich