1. Home
  2. Serien
  3. 1920er Jahre – Das sind die besten Serien und Filme auf Netflix & Co., die in den Goldenen Zwanzigern spielen

Goldene Geschichten aus den Goldenen Zwanzigern

1920er Jahre – Das sind die besten Serien und Filme auf Netflix & Co.

Schillernde Partys feiern und Charleston tanzen, als gäbe es kein Morgen: das waren die Goldenen Zwanzigerjahre. Bei diesen sieben Serien und Filmen schwingen unsere Arme und Beine im Takt zum Charleston und wir träumen von (hoffentlich bald kommenden) goldenen Zwanzigern des 21. Jahrhunderts.

Roaring Twenties Goldene Zwanziger Babylon Berlin, Charlotte Ritter tanzt
PD

Die 1920er-Jahre waren eine Blütezeit der Kultur, der Kunst und des Partylebens. Geprägt von den Folgen des Ersten Weltkriegs und der Spanischen Grippe stürzen sich die Menschen in ein Meer voller rauschender Partys. Die Goldenen Zwanziger waren aber nur die Ruhe vor dem Sturm, die abrupt endete mit der Wirtschaftskrise.

In sieben Serien kämpft man von Berlin bis nach New York gegen heimtückische Mörder, Ungerechtigkeiten, die Prohibition, Herzschmerz und den wachsenden Einfluss der Nationalsozialisten, während gleichzeitig ausgiebig getanzt und gefeiert wird.

Mehr für dich

Eine Familienbande hält die britische Stadt Birmingham in Atem. Die Peaky Blinders werden von Thomas «Tommy» Shelby (Cillian Murphy), einem opiumsüchtigen, vom Ersten Weltkrieg traumatisierten Ex-Soldaten angeführt. Die Peaky Blinders, bestehend aus der Familie Shelby sowie deren engen Vertrauten, versuchen mit illegalen Wetten und Waffenhandel auf dem Schwarzmarkt zu Ruhm und Reichtum zu kommen. Der Ermittler Chester Campbell (Sam Neill) wird auf die Familie angesetzt und schickt Barfrau Grace Burgess (Annabelle Wallis) undercover zu den Peaky Blinders, um näher an Tommy Shelby ranzukommen. Die gespielten Gefühle verwandeln sich jedoch in echte Hingabe.
Wie Netflix ankündete, wird die sechste Staffel die letzte sein. Aber keine Angst: Die Peaky Blinders verabschieden sich nicht so schnell: die Gangsterbande wird in Zukunft in einem Film oder einer Spinoff-Serie zu sehen sein.

Netflix | Krimiserie | 5 Staffeln | GB 2013 

Berlin, 1929: Der Kölner Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) soll in Berlin einen Erpressungsfall aufklären. Die deutsche Hauptstadt steckt mitten in einer Hochkonjunktur, doch die Zeichen stehen politisch wie auch wirtschaftlich auf Niedergang. Der Börsencrash und die Machtübernahme der Nationalsozialisten liegen in naher Zukunft. Die junge Berliner Stenotypistin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) ermittelt mit Rath und liefert dank ihrer Raffinesse oftmals den entlarvenden Hinweis zum Auflösen der Verbrechen. Inmitten der feiernden Berliner Bevölkerung geschehen grausame Morde, die das Ermittlerduo aufklären muss. Ausserdem haben beide mit privaten Problemen zu kämpfen: Gereon mit einer Krankheit aus dem Krieg sowie einer Schuld, die er mit sich herumträgt. Charlotte, die aus armen Verhältnissen stammt, will Polizistin werden, muss sich in der von Männern dominierten Welt der Polizei jedoch immer wieder beweisen. Was im Berliner Alltag aber nie fehlt: Durchtanzte Nächte mit reichlich fliessendem Alkohol im Lokal «Moka Efti».

Sky Show | Krimiserie | 3 Staffeln | D 2017

«Las chicas del cable» ist eine spanische Dramaserie, die sich um die vier Telefonistinnen Lidia (Blanca Suárez), Carlota (Ana Fernández), Ángeles (Maggie Civantos) und Marga (Nadia de Santiago) dreht. Mit ihrer Arbeit in der Madrider Telefongesellschaft kämpfen die Frauen um ihr Recht zu arbeiten und Karriere zu machen. Die «Chicas» werden aber auch von ihrem Privatleben und der eigenen Persönlichkeitsentwicklung herausgefordert. Turbulente Liebesbeziehungen und dunkle Geheimnisse stehen an der Tagesordnung. Gemeinsam vertuschen sie Morde und stehen einander in schwierigen Lebenssituationen bei. Lidia muss sich entscheiden – zwischen ihrer Jugendliebe Francisco (Yon González) und Carlos (Martiño Rivas), dem reichen Sohn des Besitzers der Telefongesellschaft. Drama und Intrige sind vorprogrammiert. «Die Telefonistinnen» handelt von Freundschaft und Liebe und der Emanzipation der Madrider Frauen in den Goldenen Zwanzigerjahren.

Netflix | Dramaserie | 6 Staffeln | E 2017 - 2020

Atlantic City, 1920: Es sind nur noch wenige Stunden, bis die Prohibition in Kraft tritt. Ab dann sind Spirituosen aller Art verboten. Enoch «Nucky» Thompson (Steve Buscemi), ein einflussreicher Politiker, setzt sich zwar öffentlich für die Prohibition ein, wittert aber die Chance, den Alkoholverkauf illegal voranzutreiben. Es beginnen Machenschaften im «Liquor Business», die zu Bestechungen, Überfällen und Mord führen. Freunde werden zu Feinden und Feinde zu Freunden. Nucky verbrüdert sich mit Gangstern und Politikern und begibt sich damit auf Glatteis. Gleichzeitig führen Nuckys neue Liebe, Margaret Schroeder (Kelly Macdonald), und seine schwangere Ex-Freundin Lucy (Paz de la Huerta) zu viel Trubel in Nuckys Privatleben, das sich zunehmend mit seinem Business vermischt.

Sky Show | Krimiserie | 5 Staffeln | USA 2010 - 2014

Man schreibt das Jahr 1927, und in Downton Abbey ist man in hellem Aufruhr: Das britische Königspaar kündet seinen Besuch bei der Familie Crawley an. Dies sorgt nicht nur für freudige Aufregung, sondern auch für Beunruhigung. Da gibt es zum einen die Hofdame der Königin, die in einen Erbstreit mit der Familie Crawley verwickelt ist. In Downton Abbey sind zudem nicht mehr so viele Diener angestellt wie noch in früheren Zeiten, weshalb die Crawleys den pensionierten Butler Carson (Jim Carter) wieder aus dem Ruhestand holen. Die Royals kommen jedoch mit einer eigenen Dienerschaft, was den Angestellten von Downton Abbey vor den Kopf stösst.
Der Film von 2019 ist die Fortsetzung der beliebten gleichnamigen Historienserie und kehrt mit dem Grossteil der Hauptdarsteller zurück.

Sky Show | Drama | 122 Minuten | USA/GB 2019

Es sind die goldenen Jahre in der sogenannten Traumfabrik. Filmproduzent Monroe Stahr (Matt Bomer) führt das Filmstudio «Brady American» mit Pat Brady (Kelsey Grammer). Dem Glanz von Hollywood werden viele Kratzer zugesetzt, die ihre Ursache einerseits in der Weltwirtschaftskrise und dem Aufkommen der Nationalsozialisten in Deutschland und somit dem schleichenden Verschwinden der Juden in Filmen hat. Brady’s Tochter Celia (Lily Collins) steht zudem zwischen Monroe und Pat. Die junge Frau möchte in die Fussstapfen ihres Vaters treten und Monroe, in den Celia unglücklich verliebt ist, steht ihr dabei zur Seite – ganz zum Ärger ihres Vaters. Der Graben in der Beziehung der beiden Geschäftspartner wird immer tiefer und führt zu Spannungen im Geschäftlichen wie auch im Privaten. «The Last Tycoon» ist die Adaption eines posthumen Romans von F. Scott Fitzgerald und soll auf den Streitigkeiten in der Filmproduktionsfirma «Metro-Goldwyn-Mayer» basieren.

Prime Video | Dramaserie | 1 Staffel | US 2016 - 2017

F. Scott Fitzgerald zum Zweiten: «Z: The Beginning of Everything» erzählt die Geschichte von Zelda Sayre (Christina Ricci), Autorin und Tänzerin – sowie spätere Ehefrau des «Der grosse Gatsby»-Autoren F. Scott Fitzgerald (David Hoflin). 1918 lernen sich die Tanzschülerin und der Soldat kennen. Der Autor hält fest: «I love her and it is the beginning of everything». Zwei Jahre später folgt die Hochzeit und der Umzug nach New York, wo heimliche Partys und endloser Alkoholrausch an der Tagesordnung stehen. Zelda verwandelt sich vom lieben Mädchen von nebenan in ein «Flapper Girl» – die typische, selbstbewusste und freche Frau der Zwanzigerjahre, mit kurzen Haaren und Röcken, roten Lippen, die viel raucht und trinkt. Die Romantik in der Beziehung von Zelda und Fitzgerald findet sein baldiges Ende in nicht endenden Alkoholrauschen und der Tatsache, dass der berühmte Autor Textpassagen aus Briefen von Zelda für seine Romane verwendet…

Prime Video | Dramaserie | 1 Staffel | USA 2015 - 2017

Von Gioia Niessner am 22.02.2021
Mehr für dich