1. Home
  2. Fokus
  3. Welche Serien und Filme schaut Michael Steiner  am liebsten?

Interview

Was streamt  Michael Steiner ?

Promis plaudern über ihr Streaming-Verhalten.

Steiner

Michael Steiner, Filmschaffender und Regisseur.

ZVG

1. Was streamen Sie zurzeit?
«Star Trek: Discovery». State of the Art im kommerziellen Sci-Fi-Bereich.

2. Die grösste Entdeckung in letzter Zeit?
«Suburra». Grosses italienisches Kino. Auch als Serie.

3. Was MUSS man gesehen haben?
Momentan «Das Damengambit».

4. Grösster persönlicher Streaming-Flop?
«Marco Polo».

5. Welche Streamingdienste haben Sie abonniert?
Mubi und Netflix.

6. Teilen Sie Ihre Streaming-Konten?
Ja.

7. Sind Sie ein Abo-Hopper?
Manchmal. Aber Mubi und Netflix sind immer dabei.

8. Sind Sie ein Binge-Watcher? Was sind die Vor- und Nachteile?
Ja. Und mit Corona wurde dieses Verhalten keineswegs besser. Der Vorteil besteht darin, dass man die lokalen Pizzakuriere unterstützt.

9. Mit «Freud» hat Netflix eine österreichische Geschichte verfilmt. Worum sollte es in der ersten aus der Schweiz gehen?
Um die Reisläufer, also das Schweizer Söldnertum. Von Winkelried bis zur Papstgarde. Ich habe diese Idee schon grossen Verlagshäusern vorgeschlagen. Das wäre der Strassenfeger des Jahres. Aber das bringt anscheinend zu wenig Geld ein, und wegen Renommée macht heute kein grosser Player auf dem Markt mehr was.

Mehr für dich

10. Auf welche Produktion/Fortsetzung warten Sie sehnlichst?
«The Crown». Diese Serie ist extrem gut produziert, und die letzte Staffel war dank Lady Dis Erscheinen brillant. Wenn die royale Trottelei weiterhin so gut dargestellt wird, darf man auf Prinz Andrew hoffen, der «The Crown» dann die Krone aufsetzen wird – also den Sargnagel für die letzte grosse Monarchie einschlägt.

11. Bei welcher Serie sind Sie eingeschlafen?
Bei etlichen, die ich schon wieder vergessen habe. Ich schlafe schnell ein, wenn etwas nicht gut produziert ist.

12. Welche Rolle würden Sie gerne selber mal übernehmen?
Stadtpräsident von Zürich fände ich noch eine gute Rolle für mich.

13. Welche Serie haben Sie wütend oder enttäuscht abgebrochen, und warum?
Siehe Frage 11.

14. Welche Geschichte sollte unbedingt verfilmt werden (egal ob nach wahren oder unwahren Begebenheiten)?
Die Befreiung Liechtensteins durch Schweizer Söldner. Die würden dann das gesamte Vermögen des Prinzen an die Einwohner verteilen und endlich die Monarchie abschaffen.

15. Ihr prägendstes «Netflix and chill»-Erlebnis?
«Game of Thrones», auch wenn es HBO war. Immer noch die beste Serie aller Zeiten.

 

Michael Steiner

Geboren: 30. August 1969
Wohnort: Zürich
Beruf: Filmschaffender / Regisseur
Werke: Spital in Angst (2001), Mein Name ist Eugen (2005), Grounding (2006), Sennentuntschi (2010), Wolkenbruchs wunderliche Reise in die Arme einer Schickse (2018)

am 01.02.2021
Mehr für dich