1. Home
  2. Fokus
  3. Welche Serien und Filme schaut Andri Ragettli am liebsten?

Interview

Was streamt  Andri Ragettli ?

Promis plaudern über ihr Streaming-Verhalten

Ragettli

Andri Ragettli (22): Der Free-skier startete mit einem Weltcupsieg im Slope-style in die neue Saison. 

ZVG

1. Was streamen Sie zurzeit?
Momentan streame ich gar nichts, weil ich mit dem Training und allem Drum und Dran voll in der Wettkampfsaison stecke. Damit ich mich voll auf meinen Sport konzentrieren kann, ver-suche ich dann, nicht zu viel zu streamen. Aber während des Lockdown schaute ich Netflix und Disney +.

2. Was MUSS man gesehen haben?
«The Last Dance» auf Netflix über Michael Jordan. Für mich als Sportler ist diese Serie voll cool und gibt mir viel Inspiration. Es ist klar meine Favoritenserie und die einzige, die ich zweimal geschaut habe. Was ich auf Netflix auch sehr, sehr cool fand, war «El Chapo», weil diese wahre Geschichte über den Drogenboss ja erst gerade passiert ist. Zusammen mit «Haus des Geldes» und «Prison Break» sind das meine Favoriten. 

«The Last Dance» (Netflix)

«The Last Dance»

NBAE via Getty Images
Mehr für dich

3. Was war Ihr grösster persönlicher Streaming-Flop?
Das gab es nicht. Ich habe schlussendlich alles ziemlich cool gefunden.

4. Welche Streaming-Anbieter haben Sie abonniert?
Ich persönlich habe keinen abonniert. Ich bin eben ein bisschen ein Rappenspalter (lacht). Netflix schaue ich entweder übers Konto meiner Mutter oder meines Bruders.

5. Sind Sie ein Abo-Hopper?
Nein, primär war ich schon immer bei Netflix. Das mag ich am liebsten. Disney + bekam ich mal von jemandem geschenkt und habe auch ein paar Filme geschaut. Es war ganz okay, kam aber nicht an Netflix ran.

6. Sind Sie ein Binge-Watcher?
Es hat zwei Seiten: Wenn etwas cool ist, kann man gleich weiterschauen. Vielfach kann man ja kaum erwarten, wie’s weitergeht. Der grosse Nachteil davon ist natürlich, dass man ab und zu viel zu lange vor dem Computer sitzt. Einmal flog ich nach Neuseeland. Der Flug dauerte etwa 12 Stunden, und ich schaute die ganze erste Staffel «Game of Thrones». Jede der zehn Folgen dauert über eine Stunde. Das macht einfach süchtig.

7. Mit «Freud» hat Netflix eine österreichische Geschichte verfilmt. Worum sollte es in der ersten Serie über die Schweiz gehen?
Hmm … schwierig. Vielleicht etwas über Roger Federer à la «The Last Dance» mit Michael Jordan. Das ist zwar nicht direkt über die Schweiz, aber das fände ich persönlich cool.

8. Auf welche Produktion/Fortsetzung warten Sie sehnlichst?
Momentan bin ich ja nichts am Schauen, aber bei «Haus des Geldes» meine ich, kommt noch eine Staffel raus. Auf die freue ich mich, und die werde ich mir sicher anschauen. 

9. Bei welcher Serie sind Sie eingeschlafen?
Das ist mir noch nie passiert. Wenn eine Serie so langweilig wäre, würde ich einfach sofort abschalten.

10. Welche Rolle würden Sie gerne mal selber übernehmen?
Da komme ich schon wieder mit «The Last Dance». Das wäre absolut das Krasseste, so wie Michael Jordan mal selber eine Serie über sein eigenes Leben zu haben. Wer weiss, vielleicht passiert das ja mal …?

11. Welche Serie haben Sie wütend/enttäuscht abgebrochen?
Abgebrochen habe ich auch noch nie. Aber als sie bei «Haus des Geldes» in der Bank drin waren und ständig alles schieflief, wurde ich so nervös, dass ich aufgestanden bin. Mein Puls war teils auf 180, weil ich so mitfieberte, und ich konnte das Zuschauen gar nicht immer geniessen. Da war ich sicher auch das eine oder andere Mal etwas hässig über gewisse Entscheidungen.

 

20190619_179_LCDP_S4_tamaraarranz_DSC_7543.nef

«Haus des Geldes»

Netflix

12. Ihr prägendstes «Netflix and chill»-Erlebnis?
Das behalte ich natürlich für mich (grinst).

am 30.12.2020
Mehr für dich