1. Home
  2. Filme
  3. Uncle Frank: Roadtrip mit Mädchen und seinem schwulen Onkel

Prime Video

Uncle Frank – Heikle Heimkehr

Im Roadtrip «Uncle Frank» ist ein Mädchen mit seinem schwulen Onkel unterwegs.

(L-R) Paul Bettany as "Frank," Sophia Lillis as "Beth," and Peter Macdissi as "Wally" in UNCLE FRANK Photo: Brownie Harris/Amazon Studios

Reisetrio: Frank (l.) mit seinen Weggefährten Beth und Wally.

Brownie Harris/Amazon Studios

Der Roadtrip hat im Kino oft eine heilende Wirkung. Egal, ob aus Hollywood oder von sonst wo auf der Welt: Wenn jemand sich auf eine lange Filmreise macht, ist der Weg das Ziel, und es warten  Erkenntnisse über sich selbst und das Leben an sich.

Gerade das Richtige für Alan Ball. Mit seinem oscargekrönten Drehbuch zu «American Beauty» platzte er 1999 regelrecht in die Filmwelt. Und auch wenn er sich abgesehen von einigen TV-Arbeiten (z. B. «True Blood») rarmachte, blieb er doch ein gefragter Mann in Hollywood.

Für «Uncle Frank» nahm er auch gleich auf dem Regiestuhl Platz. Und das Skript basiert zwar nicht auf Tatsachen, doch der homosexuelle Ball liess einiges an eigenen Erfahrungen mit einfliessen.

Im Zentrum steht der Literaturprofessor Frank Bledsoe, gespielt von «Avengers»-Star Paul Bettany (der im Januar mit «WandaVision» eine grosse Disney-Serie in petto hat). Frank lebt in New York, doch als er 1972 vom Tod seines Vaters erfährt, macht er sich im Auto auf den Weg in die Heimat South Carolina.

Mit an Bord ist seine 18-jährige Nichte Beth (Sophia Lillis), die Frank schon immer besonders mochte. Aber selbst sie wusste bisher nicht, dass Frank schwul ist. Und es dauert nicht lange, bis sich ihnen auch sein Partner Wally (Peter Macdissi) anschliesst, ein aus Saudi-Arabien geflohener Muslim.

Mehr für dich

Die Konflikte – etwa zwischen Frank und seiner konservativen Familie – bilden das Herzstück des Films. Ball gleist diese Auseinandersetzungen etwas gar vorhersehbar auf und setzt immer wieder auf eher simple Gefühlsmanipulation. Zum Glück geschieht das aber alles mit dem Herz auf dem rechten Fleck. Und Bettany in der Hauptrolle ist mehr als ein sicherer Wert.

Am Zurich Film Festival lief unlängst ein Film mit ähnlicher Thematik: «Supernova» mit Colin Firth und Stanley Tucci. Der bringt famoses Schauspiel und den emotionalen Roadtrip zweier schwuler Männer noch deutlich besser unter einen Hut. Leider hat er coronabedingt noch keinen Schweizer Starttermin.

Doch bis dahin bietet «Uncle Frank» einen durchaus sehenswerten kleinen Umweg.

 

 

Uncle Frank ★★★☆☆

Prime Video | Drama | USA 2020

Mit Paul Bettany, Sophia Lillis, Peter Macdissi und Judy Greer; Regie: Alan Ball

Taktvoll und emotional auf der richtigen Route

seit 25. November

Von Marco Spiess am 27.11.2020
Mehr für dich