1. Home
  2. Filme
  3. Netflix | Army of Thieves – Das Prequel zu Army of the Dead

Netflix

Army of Thieves – Safeknacker auf Tour

Matthias Schweighöfer ist als Scherzkeks Dieter aus «Army of the Dead» zurück – im Tresorraub-Prequel «Army of Thieves». Ab dem 29. Oktober auf Netflix.

AoT

Gaunerquintett (v. l.): Rolph (Guz Khan), Gwendoline, Ludwig Dieter, Korina und Brad Cage (Stuart Martin).

Netflix

Im deutschsprachigen Raum gehört Matthias Schweighöfer (40) schon lange zu den profiliertesten Schauspielern. Mit der Hauptrolle in der Romanverfilmung «Solo-album» schaffte er 2003 den Durchbruch. Doch obwohl er mit dem Internet-Horror «Feardotcom» (2002) schon früh den ersten Auftritt in einer US-Produktion hatte und sechs Jahre später fürs Historiendrama  «Operation Walküre» gar mit Tom Cruise drehte, blieb ihm der Erfolg in Hollywood verwehrt.

Mehr für dich

 

Das hat sich dank dem Netflix-Hit «Army of the Dead» auf einen Schlag geändert. Nicht nur, dass Schweighöfer in Zack Snyders Mix aus Zombie-Schocker und Heist-Movie als Safeknacker-Genie Ludwig Dieter eine Hauptrolle bekleidet: Parallel zu «Army of the Dead» entstand auch «Army of Thieves», der Dieters Vorgeschichte schildert – inszeniert von Schweighöfer selbst. Nach vier Komödien in Co-Regie mit Torsten Künstler markiert der Film also Schweighöfers Solo-Debüt, und das gleich mit so einem grossen Ding für den Streaming-Giganten.

Wie der Titel vermuten lässt, spielen Zombies eine untergeordnete Rolle. Zwar geht in den USA die Apokalypse schon los, aber in Europa herrscht (noch) Ruhe. Die geheimnisvolle Gwendoline (Nathalie Emmanuel) rekrutiert Dieter, um mit den gewieftesten Gaunern mehrere Safes auszuräumen. Zum Team gehört auch Korina, gespielt von Ruby O. Fee («Polar»), die seit 2019 mit dem 15 Jahre älteren Schweighöfer liiert ist. Im Film indes bändelt Dieter während der Europaraubreise von Paris bis Prag mit Gwendoline an, und natürlich läuft nicht alles so reibungslos wie geplant.

Fans von «Ocean’s Eleven» und Co. kommen auf ihre Kosten – wie solche von Liebesgeplänkel. Davon ist jedenfalls Deborah Snyder überzeugt, die mit Ehemann Zack als Produzentin fungiert: Sie bezeichnet den Film als «romantische Heist-Komödie». Was jedoch nicht heisst, dass gar keine Zombies vorkommen. Immerhin wirbt Netflix mit dem Slogan «Mehr Safes, weniger Zombies».

Und wer lieber lebenden Toten folgt als Langfingern, darf sich sowieso schon auf «Lost Vegas» freuen. Die Animationsserie schildert die Geschehnisse vom Ausbruch der Epidemie bis zum Coup in «Army of the Dead». Nur muss das geneigte Publikum bis nächstes Jahr warten. Alle, die weder mit Panzerknackern noch mit Trickfilmen etwas anfangen können, brauchen mehr Geduld.

Zwar hat Zack Snyder angekündigt, eine direkte Fortsetzung von «Army of the Dead» zu entwickeln; allerdings erst nach dem Sci-Fi-Abenteuer «Rebel Moon», das er ebenfalls für Netflix dreht. Und diese auch ziemlich grosse Kiste befindet sich erst in Vorbereitung.

Army of Thieves

Netflix | Gaunerkomödie Mit Nathalie Emmanuel, Ruby O. Fee, Stuart Martin; von und mit Matthias Schweighöfer.

Gaunereien mit Humor und Herz – aber ohne Gänsehaut

USA/D 2021, ab 29. Oktober

Von Patrick Schneller am 24.09.2021
Mehr für dich