1. Home
  2. Dokus
  3. Schumacher – Lohnt sich die Netflix-Doku?

Netflix

Schumacher – Schumis zwei Gesichter

Die Sport-Doku des Jahres «Schumacher» erfüllt die Erwartungen – grösstenteils.

Teilen

Merken

Artikel teilen

Michael Schumacher, Ferrari F310, Grand Prix of Canada, Circuit Gilles Villeneuve, 16 June 1996. (Photo by Paul-Henri Cahier/Getty Images)

Michael Schumacher in seiner ersten Saison für den Ferrari-Rennstall 1996 (GP von Kanada).

Netflix

Michael Schumacher war ein Ausnahmekönner, dominierte jahrelang die Königsklasse Formel 1 und wurde siebenmal Weltmeister – von 2000 bis 2004 fünfmal in Folge. Ende Saison 2012 trat er endgültig zurück. Nun hätte er endlich Zeit, das Leben mit seiner Familien in vollen Zügen zu geniessen.

Doch das Schicksal hatte eigene Pläne mit Schumacher. Seit einem Skiunfall mit Schädel-Hirn-Trauma Ende 2013 lebt er in der Obhut der Familie in seiner Waadtländer Villa am Genfersee, abgeschirmt von der Öffentlichkeit. Details zu seinem Gesundheitszustand drangen nie nach aussen. Dementsprechend gross waren die Erwartungen an die Doku über die Rennsport-Legende, denn Netflix konnte auf die Mithilfe der Familie zählen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Eines vorweg: Die grosse Frage nach dem Ist-Zustand des inzwischen 52-Jährigen wird nicht beantwortet. Schumi hat das öffentliche und private Leben immer strikt voneinander getrennt. So handhabt es Ehefrau Corinna auch weiterhin: «Privat ist privat.» Die Familie tue alles dafür, dass es ihm besser gehe. Und: «Michael zeigt mir jeden Tag, wie stark er ist.» Womit eigentlich auch alles gesagt ist. Und wenn Tochter Gina-Maria (25) und Sohn Mick (23) erzählen, wie fest sie ihren Vater vermissen, wird es richtig emotional.

Netflix ist ein Porträt gelungen, das den deutschen Ausnahmesportler und Perfektionisten in all seinen Facetten zeigt. Michael, der Rennfahrer, der polarisierte wie kaum ein anderer. Der seinen Weg ging, stets an der Grenze zur Verbissenheit, dabei auch mal sich oder die Gegner in den Abgrund riss, allgemein aber nie einen Fehler eingestehen konnte. Und Michael, der Mensch, der bei seinen Mitarbeitern äusserst beliebt war und alle mit Namen kannte. Bei Ferrari waren sie allesamt eine grosse Familie.

Schumacher ★★★★☆

Netflix | Sportdoku 

Mit Corinna Schumacher, Jean Todt, Damon Hill, Mikka Häkkinen, David Coulthardt u. a. 

Intimes Porträt über den vielleicht Besten aller Zeiten 

D 2021, verfügbar

Von Marcel Wyss am 3. Januar 2022 - 16:48 Uhr
Mehr für dich