1. Home
  2. Dokus
  3. Don’t Stop the Music: Die Besten 7 Musikdokus

Top 7 Music Dokus

Don’t Stop the Music

Bandgeschichten & Musikerbios wurden zigfach verfilmt. Hier sind sieben besonders sehenswerte Beispiele: Filme, Reihen und Dokus.

The Dirt

The Dirt: Urkomische Musikkomödie.

Netflix

Blackpink: Light up the Sky ★★★☆☆

Netflix; Musikdoku
Das Phänomen K-Pop geht um die Welt, und Blackpink ist die bekannteste koreanische Girlgroup überhaupt. Die Doku zeigt den Aufstieg von Rosé, Jisoo, Jennie und Lisa – vom Casting bis zum Coachella-Festival 2019.

Mehr für dich

Schwarzpinkes Pop-Märchen
USA 2020  

 

Beastie Boys Story ★★★★★

Apple TV+; Musikdoku
Oscargewinner Spike Jonze («Her») hatte zig Videoclips der Beastie Boys gedreht. Nun lässt er Mike Diamond und Adam Horovitz auf der Bühne ihre Story erzählen. Der grosse Abwesende: Bandgründer Adam Jauch, der 2012 an Krebs starb. Mit jubelnden Fans im Saal geht’s auf eine irre Reise durch das Wirken der Beastie Boys.

Stillsitzen unmöglich! Krasse Zeitreise mit fetten Beats
USA 2020

 

Walk the Line ★★★★☆

Netflix & Sky Show; Biographie 
Das turbulente Leben des «Man in Black» Johnny Cash - verarbeitet mit Groove und eindrücklichen Darstellern. Während Joaquin Phoenix leer ausging, ergatterte Reese Witherspoon den Oscar.

Auf ganzer Linie ausgezeichnet
USA 2005

 

The Defiant Ones ★★★★☆

Netflix; Musikdoku
Für jeden, der moderne Musik liebt, ist dieser Vierteiler ein Muss: Unzählige Interviewstunden und Archivmaterial hat Allen Hughes zu einer packenden Story verflochten. Sie erzählt vom steilen Aufstieg des Rap-Übervaters Dr. Dre und von Produzenten-Legende Jimmy Iovine.

Starkes Protokoll über das Leben zweier Musik-Besessener
USA 2017 

 

8 Mile ★★★★☆

Netflix; Musikfilm
Mit vielen autobiographischen Beigaben erzählt der Film aus dem Leben eines Rappers, den Eminem in seiner ersten Hauptrolle verkörpert! Der im Abspann angespielte Track «Lose Yourself» holte sogar einen Oscar.

Fast so gut wie Mom’s Spaghetti
USA 2002

 

Long Strange Trip ★★★★☆

Prime Video; Musikdoku
Wie packt man eine bahnbrechende Bandkarriere von 30 Jahren in einen Dokfilm? Regisseur Amir Bar-Lev errichtete der Kultband Grateful Dead ein 238-minütiges Denkmal, in neun Kapitel unterteilt. Mit einer schier unfassbaren Menge von Archivaufnahmen wird Jerry Garcia & Co. gehuldigt. Martin Scorsese waltete als Produzent.

Wuchtig, mitreissend, episch
USA 2017

 

The Dirt ★★★☆☆

Netflix; Biographie
Ein entlarvender Blick in die Anfänge der Glam-Metal-Band Mötley Crüe. Ihr Sound riss die Massen mit. Doch die vier Jungs (u. a. dargestellt von Douglas Booth, Iwan Rheon, Machine Gun Kelly) hatten eine Schwäche für Sex, Drogen und schnelle Autos. Ihren Ruf zerlegten Nikki Sixx, Tommy Lee & Co. schneller als jedes Hotelzimmer. Yeah – so geht Rock ’n’ Roll!

Urkomische Musikkomödie, die auch mal Moll-Töne anschlägt
USA 2019

Von Simone Reich und Marco Spiess am 23.10.2020
Mehr für dich